Zu Hauptinhalten wechseln
  Tags                  
Languages Sprache - Englisch Sprache - Japanisch Sprache - Deutsch Sprache - Chinesisch Sprache - Spanisch Sprache - Italienisch Sprache - Französisch Sprache - Portugiesisch    
Language Quality HT MT AT NT INT - Internal          
All Alle - FARO Produkte Hardware - Alle FARO Produkte                
Quantum FaroArm/ScanArm - Quantum S FaroArm/ScanArm - Quantum M FaroArm/ScanArm - Quantum E              
Faro/Scan Arm FaroArm/ScanArm - Edge FaroArm/ScanArm - Fusion FaroArm/ScanArm - Prime FaroArm/ScanArm - Platinum FaroArm/ScanArm - Legacy Quantum FaroArm/ScanArm - Titanium FaroArm/ScanArm - Advantage FaroArm/ScanArm - Digital Template    
Serial FaroArm Serieller FaroArm - Bronze Serieller FaroArm - Gold Serieller FaroArm - Silver              
Gage Gage - Bluetooth Gage - Plus Gage - Standard Gage - Power            
ScanArm ScanArm - Design ScanArm 2.5C ScanArm - Design ScanArm 2.0 ScanArm - Forensic ScanArm ScanArm - Design ScanArm            
Laser Tracker Laser Tracker - Vantage S6 Laser Tracker - Vantage E6 Laser Tracker - Vantage S Laser Tracker - Vantage E Laser Tracker - Vantage Laser Tracker - ION Laser Tracker - Si Laser Tracker - X Laser Tracker - Xi  
Imager 3D Imager - Cobalt                  
Laser Scanner 3D Laserscanner - Focus S 3D Laserscanner - Focus M 3D Laserscanner - Focus3D 3D Laserscanner - Focus3D X 3D Laserscanner - Focus3D X HDR 3D Laserscanner - Focus3D S 3D Laserscanner - Photon      
Hand Held Scanner 3D Handscanner - Freestyle3D 3D Handscanner - Freestyle3D X 3D Handscanner - Freestyle3D Objects 2D Handscanner - ScanPlan            
Laser Projector Laser Projektor - Tracer M Laser Projektor - Tracer SI Scan-Kopf - Digi-Cube              
Imaging Laser Radar Bildgebendes Laser Radar - VectorRI                  
Computers Computer - Alle Computer                  
CAM2 CAM2 - CAM2 CAM2 - Measure CAM2 - SmartInspect              
SCENE SCENE - Sämtliche SCENE Suite SCENE - Capture und Process SCENE - WebShare Cloud SCENE - WebShare 2Go App SCENE - WebShare Server und Webshare 2Go          
RevEng RevEng - RevEng                  
Legacy Software Vorgängersoftware - CAM2 Gage Vorgängersoftware - Gage Software Vorgängersoftware - Insight              
Zone & ARAS FARO CAD Zone - Fire & Insurance FARO CAD Zone - Crime & Crash FARO CAD Zone - CZ Point Cloud FARO CAD Zone - First Look Pro FARO Zone - 2D FARO Zone - 3D FARO 360 - Reality FARO 360 - HD FARO 360 - Blitz FARO 360 - Genius
As-Built As‑Built - AutoCAD As‑Built - Revit VirtuSurv - VirtuSurv 2018              
PointSense1 PointSense - Basic PointSense - Pro PointSense - Building PointSense - Plant PointSense - Heritage PointSense - Revit CAD Plugin - TachyCAD Building CAD Plugin - TachyCAD Archeology CAD Plugin - TachyCAD Interior  
PointSense2 CAD Plugin - PhoToPlan Basic CAD Plugin - PhoToPlan CAD Plugin - PhoToPlan Pro CAD Plugin - PhoToPlan Ultimate CAD Plugin - DisToPlan CAD Plugin - MonuMap CAD Plugin - hylasFM CAD Plugin - VirtuSurv    
VI-Tracer-BuildIT Visual Inspect - App Visual Inspect - CAD Translator RayTracer - RayTracer BuildIT - Metrology BuildIT - Projector BuildIT - Construction        

SCENE

2019

2018

7.x

6.x

5.x

4.x

LT

Capture und Process

CAM2

2019

2018

Measure 10

SmartInspect

Measure Q

As-Built

AutoCAD

Revit

Modeler

VirtuSurv

VirtuSurv 2019

VirtuSurv 2018

FARO Zone 3D

2018

2019

FARO Zone 3D Advanced

2018

2019

FARO Zone 2D

2018

2019

BuildIT

Construction

Metrology

Projector

RevEng

RevEng

FARO® Wissensdatenbank

Einrichtung des Netzwerklizenzservers zum Teilen und Verwalten mehrerer Softwarelizenzschlüssel

Installationssymbol

Übersicht

Die meiste FARO Software erfordert für die Nutzung eine Lizenz. Die Systemadministratoren können einen Netzwerklizenzserver erstellen, um den Lizenzpool für Client Computer, auf denen die FARO Software läuft, verfügbar zu machen. Die Lizenzen befinden sich auf dem Lizenzserver und werden mit Client Computern über ein Netzwerk geteilt. Installieren Sie die FARO Software auf dem Client Computer. Installieren Sie auf dem Server den SafeNet Sentinel HASP Lizenztreiber und das FARO Remote Update System (FARO RUS). Wenn die Software auf dem Client Computer, die Tools auf dem Server installiert und der Server eingerichtet ist, durchsucht die FARO Software bei der Ausführung auf einem Client Computer das Netzwerk nach einer verfügbaren Lizenz. Klicken Sie hier bezüglich weiterer Informationen über die Lizenzierung der FARO Software. 

Vorsicht: Der HASP Lizenztreiber, der auf dem Server und auf jedem Client verwendet wird, muss die gleiche Versionsnummer haben, um Lizenzierungsfehler zu vermeiden. Die neueste FARO Software verwendet immer den neuesten HASP Lizenztreiber und das RUS. Nach Aktualisierungen durch FARO sollten Sie überprüfen, ob die Version des HASP Treibers auf dem Server der der Client Computer entspricht. Möglicherweise müssen Sie den Treiber und das RUS auf dem Server aktualisieren. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zum Überprüfen der Version des installierten Treibers und des RUS zu erhalten. 

VM Lizenzserver und FARO Software

Einige FARO Software Produkte unterstützen virtuelle Maschinen (VM), die als Lizenzserver fungieren. Die folgende Tabelle führt Details auf. 

Es gibt viele verschiedene Arten von VM‘s. Manche funktionieren vielleicht besser als andere. Um festzustellen, ob Ihre bestimmte VM erfolgreich als Lizenzserver für die FARO Software fungieren kann, führen Sie einen Ping von den Client Computern an den Port 1947 auf dem Server aus. Wenn der Ping erfolgreich ist, sollte Ihre VM in der Lage sein, den Client Computern FARO Lizenzen bereitzustellen.

Wenn Sie eine VM als Lizenzserver konfigurieren, wird empfohlen, die FARO-Netzwerklizenzschlüssel als alphanumerische Codes und nicht als Dongles/Portlocks an den Server zu. VMs haben keine physischen USB-Anschlüsse und können möglicherweise keinen USB-Anschlusstreiber erfolgreich ausführen. Wenn Sie versuchen, eine VM mit einem Portlock-Dongle als Lizenzserver zu verwenden, testen Sie zunächst Ihre USB-Port-/Hub-Konfiguration mit einem generischen Flash-/Thumb-Laufwerk, um sicherzustellen, dass die VM den USB-Port erkennen kann.

FARO Software VM Lizenzserver wird unterstützt VM Lizenzserver wird nicht unterstützt
SCENE 5.2 und später GreenCheck.png  
SCENE Prozess GreenCheck.png  
FARO Zone 3D GreenCheck.png  
FARO Zone 2D GreenCheck.png  
As-Built GreenCheck.png*  
Virtusurv GreenCheck.png*  
BuildIT   RedX.png
RevEng GreenCheck.png  
CAM2 GreenCheck.png  
Measure 10 GreenCheck.png  
SmartInspect GreenCheck.png  
Visual Inspect CAD Translator   RedX.png

* Nicht für Testlizenzen unterstützt.

Vorbereiten

Sehen Sie vor Beginn diese Tabelle durch, um einen erfolgreichen Abschluss sicherzustellen.

Benötigte Zeit
  • Für Lizenzschlüssel: 1 Tag, einschließlich der Antwort des FARO Supports
  • Für Dongles: 1-5 Stunden in Abhängigkeit davon, wie viele Client Computer im Netzwerk vorhanden sind
Benötigte Fähigkeiten
  • Kenntnisse von Windows auf Betriebssystemebene
  • Kenntnisse in der DOS Eingabeaufforderung
  • Systemadministrator Fähigkeiten
  • Kenntnisse über Lizenzserver
Voraussetzungen
  • Ein funktionierender Microsoft Netzwerk Server oder ein Computer in einem Netzwerk, der als Lizenzserver dient
  • Produktlizenzschlüssel oder Lizenzdongle für FARO Software
Kompatibilität Klicken Sie hier, um einen Überblick zur Kompatibilität der FARO Software mit den Microsoft Windows Versionen zu erhalten
Back to top

Herunterladen und Entpacken des neuesten HASP Treibers und des neuesten RUS

  1. Laden Sie den neuesten HASP Lizenztreiber und das neueste RUS herunter.
  2. Speichern Sie die HASP Treiberdatei, haspdinst.zip, auf dem Laufwerk C in einem Ordner mit der Bezeichnung FaroHASP.
  3. Entpacken Sie die Treiberdatei in diesem Ordner.
  4. Speichern Sie die Datei FaroRUS.zip auf dem Laufwerk C in einem Ordner mit der Bezeichnung FaroRUS.
  5. Entpacken Sie die RUS Datei in diesem Ordner. 

Installieren des HASP Treibers

  1. Klicken Sie auf Windows Start, geben Sie in das Suchfeld Eingabe ein und drücken Sie Enter. Das Fenster Eingabeaufforderung wird angezeigt.
  2. Wenn die Eingabeaufforderung auf C:\ verweist, überspringen Sie diesen Schritt. Wenn die Eingabeaufforderung nicht auf C:\ verweist, geben Sie in die Eingabeaufforderung einen dieser Befehle ein und drücken Sie Enter.
    • Wenn Ihre Eingabeaufforderung auf ein anderes Laufwerk als C verweist, geben Siec: ein und drücken Sie Enter.
    • Wenn Ihre Eingabeaufforderung auf C verweist, aber nicht im Hauptverzeichnis ist, geben Sie cd\ ein und drücken Sie Enter.
  3. An der Eingabeaufforderung C:\ tippen Sie cd faroHASP und drücken auf Enter.
  4. Tippen Sie haspdinst.exe -install und drücken Sie auf Enter, um den HASP Treiberinstallationsassistenten auszuführen. Achten Sie darauf, dass sie eine Leertaste zwischen haspdinst.exe und install lassen.
    DOS-Eingabeaufforderung zur Installation des HASP Treibers
  5. Öffnen sie einen Internetbrowser und gehen Sie zu http://localhost:1947, um zu überprüfen, dass sie Zugriff auf das Sentinel Admin Control Center haben.
    SafeNet HASP Admin Control Center
Back to top

Führen Sie das RUS aus

  • Im Ordner C:/FaroRUS doppelklicken Sie FaroRUS.exe zur Durchführung, und überprüfen Sie, dass Sie Zugriff auf das Fenster RUS haben.
    FARO Remote Update System

Aktivieren Sie auf dem Server den Zugriff auf Remote Clients zulassen

  1. Im Sentinel Admin Control Center im Optionenbereich links auf Konfiguration klicken.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Zugriff von Remote Clients.
  3. Wählen Sie Zugriff von Remote-Clients zulassen aus.
  4. Klicken Sie auf Absenden.
    SafeNet HASP Admin Control Center

Lizenzschlüssel auf dem Server aktivieren

Die Methode zur Aktivierung des Schlüssels auf dem freigegebenen Lizenzserver hängt davon ab, ob die Lizenz alphanummerisch ist oder Ihr Netzwerk durch einen Dongle (Port Lock) aktiviert wird. Näheres zu den für Sie geltenden Aktivierungsanweisungen finden Sie im Abschnitt unten.

Falls Sie nicht sicher sind, welche Art des Zugriffs sie haben, klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie FARO Produktlizenzen erhalten und welche Vorteile und Nachteile von FARO Lizenzschlüsseln und Dongles bestehen.

Für Produktschlüssel

Mit Hilfe von FARO RUS aktivieren Sie Schlüssel auf dem Server, so dass Client Computer die FARO Software ausführen können.

  1. Auf dem Server doppelklicken Sie in den Ordner, in welchen Sie das FARO RUS gespeichert haben, auf FaroRUS.exe, um das Programm auszuführen.
    FARO Remote Update System
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sammeln von Statusinformationen und Informationen sammeln, um eine C2V- Datei zu generieren. Die C2V-Datei wird im gleichen Ordner gespeichert, in dem Sie FaroRUS.exe speichern.  
  3. Mailen Sie die generierte C2V-Datei zusammen mit Ihrem Lizenzschlüssel an Ihren regionalen FARO Support. Ein Support Mitarbeiter verarbeitet diese Datei und mailt Ihnen innerhalb von 24 Geschäftsstunden eine entsprechende V2C-Datei zurück. Nach Eingang der V2C-Datei speichern Sie diese Datei am gleichen Ort wie die C2V-Datei, da beide als Set zusammengehören.

  4. Auf dem Server gehen Sie zu dem Ordner, indem Sie FaroRUS.exe gespeichert haben, und doppelklicken Sie FaroRUS.exe, um das Programm erneut auszuführen.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Lizenzdatei anwenden.
  6. Klicken Sie das Schaltfeld ... rechts unten und suchen Sie den Ort, wo Sie die V2C-Datei gespeichert haben.
  7. Wählen Sie die V2C-Datei, und klicken Sie auf Öffnen.
  8. Klicken Sie Aktualisierung anwenden, um die Lizenz zu aktivieren.
    FARO Remote Update (RUS) - Registerkarte Lizenzdatei anwenden

Für Dongle oder Port Lock

Wenn Sie einen netzwerkaktivierten FARO- ongle oder Port Lock haben, verbinden Sie ihn mit dem Server. Eine weitere Aktivierung einer Lizenz ist nicht erforderlich, aber Sie müssen die in diesem Artikel genannten übrigen Schritte ausführen.

HINWEIS: Ein netzwerkaktivierter Dongle kann mit einem Computer verbunden werden, der ein Netzwerkserver ist oder mit einem beliebigen Computer im Netzwerk, der als Lizenzserver fungieren kann. Das ist einer der Vorteile der Dongle Benutzung.

Back to top

IP-Adresse des Servers abrufen

  1. Auf dem Server klicken Sie auf das Schaltfeld Windows Start und im Suchfeld tippen Sie CMD, dann drücken Sie Enter. Das Fenster Eingabeaufforderung wird angezeigt.
  2. In der Eingabeaufforderung tippen Sie ipconfig und anschließend die EnterTaste. Die IP-Adresse erscheint im Abschnitt WLAN-Adapter der drahtlosen Netzwerkverbindung, in der Zeile IPv4 Adresse.
  3. Schreiben Sie sich die IP-Adresse auf, da Sie sie für die Aktivierung jedes Client Computers eingeben müssen, der einen Remote Zugriff auf den Lizenzschlüssel erhalten soll.

Anzeigen der Lizenz(en) im Admin Control Center auf dem Server

  1. Öffnen Sie einen Internetbrowser und gehen Sie zu http://localhost:1947, um das Sentinel Admin Control Center zu öffnen.
  2. Im linken Bereich klicken Sie auf Produkte, um die verfügbaren Lizenzen anzuzeigen. Die von Ihnen an FARO Support gesandten Lizenzinformationen sollten Teil der Liste sein. Klicken Sie auf Features, um Näheres über eine Lizenz zu erfahren.
    SafeNet HASP Admin Control Center, Lizenzschlüssel Codes

FARO Software auf Client Computer herunterladen und installieren

  1. Prüfen Sie auf jedem Client Computer die Kompatibilität mit dem Microsoft Windows Betriebssystem.
  2. Downloaden Sie die neueste FARO Software auf die Client Computer.
  3. Doppelklicken Sie die setup.exe-Datei der FARO Software und folgen Sie den Eingabeaufforderungen zur Installation der Software.
  4. Wenn die Installation beendet ist, öffnen Sie die FARO Software nicht, da sie auf die Remote Lizenz noch nicht zugreifen kann.

Client Computer zum Zugreifen auf die Remote Lizenzschlüssel aktivieren

  1. Öffnen Sie auf jedem Client Computer einen Internetbrowser und gehen Sie zu http://localhost:1947, um das Sentinel Admin Control Center zu öffnen.
  2. Im Bereich Optionen klicken Sie links auf Konfiguration.
  3. Klicken Sie die Registerkarte Zugriff auf Remote Lizenzmanager.
  4. Wählen Sie Zugriff auf Remote-Lizenzen zulassen und Offensive (Aggressive) Suche nach Remote-Lizenzen.
    Wenn Sie die Suche nach einer bestimmten Server IP-Adresse erzwingen möchten, deaktivieren Sie die Option Broadcast-Suche nach Remote-Lizenzen. Dies ist besonders bei einer VPN-Verbindung sinnvoll.
  5. Im Feld Suchparameter Remote-Lizenzen geben Sie die IP-Adresse des Servers ein.
  6. Klicken Sie auf Absenden.
    SafeNetNetworkSearchOptions.png
  7. Öffnen Sie die FARO Software, um zu bestätigen, dass sie automatisch die Lizenz auf dem Server findet, ohne nach dem Schlüssel zu fragen oder mit einer Demo Lizenz zu laufen.