Zu Hauptinhalten wechseln
  Tags                  
Languages Sprache - Englisch Sprache - Japanisch Sprache - Deutsch Sprache - Chinesisch Sprache - Spanisch Sprache - Italienisch Sprache - Französisch Sprache - Portugiesisch    
Language Quality HT MT AT NT INT - Internal          
All Alle - FARO Produkte Hardware - Alle FARO Produkte                
Quantum FaroArm/ScanArm - Quantum S FaroArm/ScanArm - Quantum M FaroArm/ScanArm - Quantum E              
Faro/Scan Arm FaroArm/ScanArm - Edge FaroArm/ScanArm - Fusion FaroArm/ScanArm - Prime FaroArm/ScanArm - Platinum FaroArm/ScanArm - Legacy Quantum FaroArm/ScanArm - Titanium FaroArm/ScanArm - Advantage FaroArm/ScanArm - Digital Template    
Serial FaroArm Serieller FaroArm - Bronze Serieller FaroArm - Gold Serieller FaroArm - Silver              
Gage Gage - Bluetooth Gage - Plus Gage - Standard Gage - Power            
ScanArm ScanArm - Design ScanArm 2.5C ScanArm - Design ScanArm 2.0 ScanArm - Forensic ScanArm ScanArm - Design ScanArm            
Laser Tracker Laser Tracker - Vantage S6 Laser Tracker - Vantage E6 Laser Tracker - Vantage S Laser Tracker - Vantage E Laser Tracker - Vantage Laser Tracker - ION Laser Tracker - Si Laser Tracker - X Laser Tracker - Xi  
Imager 3D Imager - Cobalt                  
Laser Scanner 3D Laserscanner - Focus S 3D Laserscanner - Focus M 3D Laserscanner - Focus3D 3D Laserscanner - Focus3D X 3D Laserscanner - Focus3D X HDR 3D Laserscanner - Focus3D S 3D Laserscanner - Photon      
Hand Held Scanner 3D Handscanner - Freestyle3D 3D Handscanner - Freestyle3D X 3D Handscanner - Freestyle3D Objects 2D Handscanner - ScanPlan            
Laser Projector Laser Projektor - Tracer M Laser Projektor - Tracer SI Scan-Kopf - Digi-Cube              
Imaging Laser Radar Bildgebendes Laser Radar - VectorRI                  
Computers Computer - Alle Computer                  
CAM2 CAM2 - CAM2 CAM2 - Measure CAM2 - SmartInspect              
SCENE SCENE - Sämtliche SCENE Suite SCENE - Capture und Process SCENE - WebShare Cloud SCENE - WebShare 2Go App SCENE - WebShare Server und Webshare 2Go          
RevEng RevEng - RevEng                  
Legacy Software Vorgängersoftware - CAM2 Gage Vorgängersoftware - Gage Software Vorgängersoftware - Insight              
Zone & ARAS FARO CAD Zone - Fire & Insurance FARO CAD Zone - Crime & Crash FARO CAD Zone - CZ Point Cloud FARO CAD Zone - First Look Pro FARO Zone - 2D FARO Zone - 3D FARO 360 - Reality FARO 360 - HD FARO 360 - Blitz FARO 360 - Genius
As-Built As‑Built - AutoCAD As‑Built - Revit VirtuSurv - VirtuSurv 2018              
PointSense1 PointSense - Basic PointSense - Pro PointSense - Building PointSense - Plant PointSense - Heritage PointSense - Revit CAD Plugin - TachyCAD Building CAD Plugin - TachyCAD Archeology CAD Plugin - TachyCAD Interior  
PointSense2 CAD Plugin - PhoToPlan Basic CAD Plugin - PhoToPlan CAD Plugin - PhoToPlan Pro CAD Plugin - PhoToPlan Ultimate CAD Plugin - DisToPlan CAD Plugin - MonuMap CAD Plugin - hylasFM CAD Plugin - VirtuSurv    
VI-Tracer-BuildIT Visual Inspect - App Visual Inspect - CAD Translator RayTracer - RayTracer BuildIT - Metrology BuildIT - Projector BuildIT - Construction        

SCENE

2020

2019

2018

Language

Chinese

English

French

German

Japanese

Portuguese

Spanish

FARO® Wissensdatenbank

Scaneinstellungen in SCENE exportieren

Überblick

Beim Exportieren von Scans ermöglichen SCENE-Exporteinstellungen die Optimierung der Dateierstellung, um Qualität und Größe anzupassen.

Scans exportieren

Exportieren von Projektscans oder Punktwolken

  1. Um alle Scans in ein Projekt zu exportieren, klicken Sie in Scans exportieren auf das Symbol Exportieren.
  2. Klicken Sie auf Scanpunktwolken exportieren – Ungeordnet oder Scans exportieren – Geordnet. (Klicken Sie hier für eine Erklärung der beiden Auswahlmöglichkeiten.)

Exportieren einzelner Scans oder Cluster

  1. Um spezifische Scans oder Cluster zu exportieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschten Objekte in Struktur anzeigen.
  2. Klicken Sie auf Export im Menü.
  3. Klicken Sie auf den zu exportierenden Dateityp und entweder das geordnete oder ungeordnete Format.

Einstellungen exportieren

Nachdem Sie einen Dateityp und einen Pfad ausgewählt haben, können Sie die Exporteinstellungen ändern, um Ihre Anforderungen anzupassen.

Vollständiger Scan / AuswahlVollständiger Scan und Auswahl werden nur verfügbar, wenn sie aus einem einzelnen Scan innerhalb der Struktur oder aus einer Punktauswahl exportieren.

Min. Abstand / Max. Distanz – Diese Werte bestimmen den minimalen und maximalen Abstand, den ein Scanpunkt aus dem zu exportierenden Scanner haben muss. Punkte, die näher als das Minimum oder jenseits der Maximalwerte liegen, werden nicht exportiert. Die Verringerung der Anzahl der exportierten Punkte verringert die Dateigröße.

Subprobe – Erhöhung der Zeilen- oder Spalteneinstellungen. Bestimmt, wie viele Zeilen oder Spalten von Punkten exportiert werden. Ein Wert von 1, exportiert jede Zeile oder Spalte. Ein Wert von 2, exportiert jede andere Zeile oder Spalte. Ein Wert von 10 exportiert jede zehnte Zeile oder Spalte usw. 

Farbe und Grau – Wenn aktiviert, exportiert diese Option RGB- und Graustufen-(Intensitäts)-Werte jedes Scanpunkts, sofern verfügbar.

Schichteinstellungen

In einigen Dateiformaten können Sie eine Schicht des Scans innerhalb des angegebenen oberen und unteren Grenzwerts exportieren. Unterstützte Dateitypen beinhalten: CPE, DXF, IGES, PTS, Pointtools POD, VRML und XYZ.

Schichten exportieren – Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Schicht des Scans zu exportieren.

Eine Schicht – Exportiert eine einzelne Scanscheibe.

Um eine Schicht zu exportieren, müssen Sie die Ausrichtung des Abschnitts definieren, indem Sie auf eine der vorausgewählten Optionen klicken oder einen benutzerdefinierten Scan auswählen.

  • Slice Top – Definiert den oberen Teil der Schicht nach Entfernung von der Ebene.
  • Schichtunterseite – Definiert den unteren Teil der Schicht nach Entfernung von der Ebene.

Zum Beispiel – Ein XY-Schnitt mit einer Oberkante von 2 und einer Unterseite von 1 würde einen Schnitt parallel zur Unterseite des Scans erzeugen, der 1 m über der Ebene beginnt und 2 m über der Ebene endet.

Schichten nach Ebenen – Exportiert mehrere Schichten.

  • Schichtdicke – Bestimmt die Dicke jeder Ebene, die als Schicht exportiert wird.
  • Max. Schichtradius – Bestimmt die Breite jeder exportierten Schicht.

Spezifische Dateieinstellungen

VRML

Mit den VRML-Einstellungen können Sie Scans, die in Programmen verwendet werden und die keine Punkte unterstützen, als Kugeln und Rahmen exportieren. Sie können auch das Koordinatensystem ändern und in ein VRML 2 Format exportieren.

DXF

Markieren Sie Objektnamen exportieren, wenn die Namen ausgewählter Objekte exportiert werden sollen.

XYZ

Spalte/Zeile einschließen – Hiermit werden die Zeilen- und Spalteninformationen in die temporäre Exportdatei aufgenommen.

Rohdaten exportieren – Fügen Sie die Rohreflexionswerte in die exportierte Datei ein.

IGES

Geben Sie Teil, Autor, oder Organisationsinformationen in den entsprechenden Feldern ein.

Scanpunkte repräsentieren – Klicken Sie auf Punkte oder Kugeln, um festzulegen, wie Scanpunkte angezeigt werden.

Farbe einstellen auf:

  • IGES-Standard – Die Exportdatei enthält keinerlei Informationen zu Ebenen, daher verwendet das CAD-System die Standardebene.
  • Farbe des Scanpunkts – Sie können den Grau- oder den Farbwert des Scanpunkts verwenden.
  • Scan spezifisch – Wenn der Export aus mehreren Scans besteht, haben die Scanpunkte aus den verschiedenen Scans verschiedene Farben. 

Ebene einstellen auf:

  • IGES-Standard – Die Exportdatei enthält keinerlei Informationen zu Ebenen, daher verwendet das CAD-System die Standardebene.
  • Scan spezifisch – Wenn der Export aus mehreren Scans besteht, haben die Scanpunkte aus den verschiedenen Scans unterschiedliche Ebenen.

Objekte

  • Ungebundene Ebenen – Die idealisierten Ebenen ohne Rahmen werden ebenfalls als idealisiert, aber ohne Rahmen exportiert. Andernfalls wird ein Quadrat exportiert.
  • Objektnamen exportieren – Objektnamen werden exportiert.
  • Ebene – Ebenenzuordnung für Objektnamen.

Pointools POD

Druckgenauigkeit – POD-Dateien komprimieren Cloud-Daten. Sie können den Genauigkeitsgrad einstellen, den Sie beibehalten möchten. Es ist wichtig, die Genauigkeit des Instruments das verwendet wird zu berücksichtigen, um die Daten zu erfassen und die Kompression nicht zu hoch einzustellen. 

Normale Erzeugung – Für Punktbeleuchtung sind Normale erforderlich. Diese Daten werden entweder aus der Quelldatei importiert oder nach dem Import generiert.

  • Normal – Keine Änderung.
  • Am schärfsten, schärfer, scharf – Qualität der Normalen, Grad der Facettenbildung auf der Oberfläche des Objekts. 
  • Am geschmeidigsten, geschmeidig, glatt – Qualität der Normalen, Krümmung auf der Oberfläche des Objekts. 

Räumliche Filterstrategie – Für fortgeschrittene Benutzer. Die Standardeinstellung ist normalerweise ausreichend.

Genauigkeit des räumlichen Filters – Ähnlich wie beim Kompressionsgrad kann es zu Fehlern kommen.

CPE

 

  • Numerische Auflösung – Verwenden Sie eine der voreingestellten Einstellungen, abhängig vom Typ der Scandaten oder Ihrem gewünschten Wert.
  • Farbe – Stellen Sie die Anzahl der Farben ein, die für die exportierten Scanpunkte verwendet werden True Color oder High Colorfür eine kleinere Dateigröße, aber mit einer reduzierten visuellen Qualität von Farbgradienten.
  • Rohdaten exportieren – Verwendet Reflexionswerte zwischen 0 und 2047 für FARO® Laserscanner. 
  • Normenvektoren exportieren – Die normalen Vektoren der Scanpunkte exportieren.
  • Geschätzte Größe – Die geschätzte Dateigröße in MB pro Millionen exportierte Scanpunkte.