Zu Hauptinhalten wechseln
  Tags                  
Languages Sprache - Englisch Sprache - Japanisch Sprache - Deutsch Sprache - Chinesisch Sprache - Spanisch Sprache - Italienisch Sprache - Französisch Sprache - Portugiesisch    
Language Quality HT MT AT NT INT - Internal          
All Alle - FARO Produkte Hardware - Alle FARO Produkte                
Quantum FaroArm/ScanArm - Quantum S FaroArm/ScanArm - Quantum M FaroArm/ScanArm - Quantum E              
Faro/Scan Arm FaroArm/ScanArm - Edge FaroArm/ScanArm - Fusion FaroArm/ScanArm - Prime FaroArm/ScanArm - Platinum FaroArm/ScanArm - Legacy Quantum FaroArm/ScanArm - Titanium FaroArm/ScanArm - Advantage FaroArm/ScanArm - Digital Template    
Serial FaroArm Serieller FaroArm - Bronze Serieller FaroArm - Gold Serieller FaroArm - Silver              
Gage Gage - Bluetooth Gage - Plus Gage - Standard Gage - Power            
ScanArm ScanArm - Design ScanArm 2.5C ScanArm - Design ScanArm 2.0 ScanArm - Forensic ScanArm ScanArm - Design ScanArm            
Laser Tracker Laser Tracker - Vantage S6 Laser Tracker - Vantage E6 Laser Tracker - Vantage S Laser Tracker - Vantage E Laser Tracker - Vantage Laser Tracker - ION Laser Tracker - Si Laser Tracker - X Laser Tracker - Xi  
Imager 3D Imager - Cobalt                  
Laser Scanner 3D Laserscanner - Focus S 3D Laserscanner - Focus M 3D Laserscanner - Focus3D 3D Laserscanner - Focus3D X 3D Laserscanner - Focus3D X HDR 3D Laserscanner - Focus3D S 3D Laserscanner - Photon      
Hand Held Scanner 3D Handscanner - Freestyle3D 3D Handscanner - Freestyle3D X 3D Handscanner - Freestyle3D Objects 2D Handscanner - ScanPlan            
Laser Projector Laser Projektor - Tracer M Laser Projektor - Tracer SI Scan-Kopf - Digi-Cube              
Imaging Laser Radar Bildgebendes Laser Radar - VectorRI                  
Computers Computer - Alle Computer                  
CAM2 CAM2 - CAM2 CAM2 - Measure CAM2 - SmartInspect              
SCENE SCENE - Sämtliche SCENE Suite SCENE - Capture und Process SCENE - WebShare Cloud SCENE - WebShare 2Go App SCENE - WebShare Server und Webshare 2Go          
RevEng RevEng - RevEng                  
Legacy Software Vorgängersoftware - CAM2 Gage Vorgängersoftware - Gage Software Vorgängersoftware - Insight              
Zone & ARAS FARO CAD Zone - Fire & Insurance FARO CAD Zone - Crime & Crash FARO CAD Zone - CZ Point Cloud FARO CAD Zone - First Look Pro FARO Zone - 2D FARO Zone - 3D FARO 360 - Reality FARO 360 - HD FARO 360 - Blitz FARO 360 - Genius
As-Built As‑Built - AutoCAD As‑Built - Revit VirtuSurv - VirtuSurv 2018              
PointSense1 PointSense - Basic PointSense - Pro PointSense - Building PointSense - Plant PointSense - Heritage PointSense - Revit CAD Plugin - TachyCAD Building CAD Plugin - TachyCAD Archeology CAD Plugin - TachyCAD Interior  
PointSense2 CAD Plugin - PhoToPlan Basic CAD Plugin - PhoToPlan CAD Plugin - PhoToPlan Pro CAD Plugin - PhoToPlan Ultimate CAD Plugin - DisToPlan CAD Plugin - MonuMap CAD Plugin - hylasFM CAD Plugin - VirtuSurv    
VI-Tracer-BuildIT Visual Inspect - App Visual Inspect - CAD Translator RayTracer - RayTracer BuildIT - Metrology BuildIT - Projector BuildIT - Construction        

3D Laserscanner

Focus Premium

Focus S

Focus S Plus

Focus M

Focus3D

Focus3D X

Focus3D X HDR

Focus3D S

FARO® Wissensdatenbank

Sicherheitsinformationen für den FARO Laserscanner

FokusPremIso180h.png

Übersicht

Dieser Artikel führt Sie durch die Sicherheitsinformationen der FARO® Focus Laser Scanner.

Laser Spezifikationen

Laserscanner Modell Laserklasse / Dokumentation Wellenlänge Strahldivergenz
Focus M70 & S70/S150/S350
Klasse I
Focus M&S Laser Klassifizierung
1550 nm 0.3mrad (1/e)
Focus3DX 30/130/330    Klasse I 1550 nm 0.19mrad (0,011°) (1/e, halber Winkel)
Focus3D 20/120
Klasse 3R
Focus 3D-Laserklassifizierung und Augensicherheit
905 nm 0.19mrad (0,011°) (1/e, halber Winkel)

Klasse I: Sicher. Jeder Laser oder jedes Lasersystem, das einen Laser enthält, der keine Laserstrahlung in einer Stärke aussenden kann, die bei normalem Betrieb bekanntermaßen zu Augen- oder Hautverletzungen führt.

Klasse 3R: Bei sorgfältiger Handhabung sicher. Nur geringes Gefahrenpotenzial bei unbeabsichtigter Exposition. Der direkte Blick in den Strahl kann für die Augen gefährlich sein, wenn die festgelegten Expositionsgrenzen überschritten werden. Weitere Informationen finden Sie im Dokument Focus 3D Laser Classification and Eye Safety.


Weitere Informationen über Laserklassifizierungen und -vorschriften finden Sie auf den folgenden Websites:

Allgemeine Sicherheitsinformationen

  • Lesen Sie das Benutzerhandbuch sorgfältig durch und beachten Sie es. Achten Sie auf alle Warnhinweise und befolgen Sie die Anweisungen Schritt für Schritt
  • Im Interesse der Sicherheit sollten der Laserscanner und sein Zubehör nur von geschulten und sachkundigen Bedienern verwendet werden. Diese sollten das Benutzerhandbuch gelesen und verstanden haben und alle potenziellen Gefahren sorgfältig berücksichtigen. Wir empfehlen den Betreibern die Teilnahme an den von FARO angebotenen Schulungen
  • Eine unsachgemäße Verwendung kann die Schutzwirkung des Produkts beeinträchtigen und zu Produktschäden oder schweren Verletzungen führen. Unsachgemäße Verwendung bedeutet, das Produkt auf andere Weise als in der Bedienungsanleitung beschrieben oder unter anderen als den beschriebenen Betriebsbedingungen zu verwenden
  • Setzen Sie den Laserscanner und sein Zubehör keinen extremen Temperaturen aus. Die Umgebungstemperatur darf nicht höher oder niedriger sein als die in den Spezifikationen angegebenen Werte. Verwenden Sie den Laserscanner niemals in der Nähe von Wärmequellen wie Heizungen, Heizkörpern und anderen Produkten (darunter Verstärker), die Wärme erzeugen.
  • Entsorgen Sie das Produkt und seine Batterien gemäß den Vorschriften Ihres Landes
  • Verwenden Sie den Laserscanner und sein Zubehör nicht in einer explosiven Atmosphäre, wie z.B. in Gegenwart von brennbaren Gasen oder Dämpfen. Die Verwendung elektrischer Geräte in solch einer Umgebung stellt ein großes Sicherheitsrisiko dar
  • Bevor Sie den Laserscanner und sein Zubehör in explosionsgefährdeten Bereichen einsetzen, wenden Sie sich an die örtlichen Sicherheitsbehörden und Sicherheitsexperten.
  • Wenn das Produkt von einer kalten in eine bedeutend wärmere Umgebung transportiert wird, kann Wasser an bestimmten Elementen im Inneren des Scanners kondensieren. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir, den Scanner in einer luftdichten Plastiktasche zu verstauen, bevor Sie ihn von einer kalten in eine bedeutend wärmere Umgebung transportieren. So kann sich das Kondenswasser an der Plastiktasche und nicht im Inneren des Scanners bilden. Falls Sie keine Möglichkeit haben, den Scanner luftdicht zu verpacken, warten Sie, bis das sichtbare Kondenswasser vom Scanner verdampft, bevor Sie ihn einschalten.
  • Wenn der Scanner nass geworden ist, lassen Sie ihn vollständig trocknen, bevor Sie ihn in den Transportkoffer legen. Achten Sie darauf, dass der Schaumstoff im Koffer beim Auspacken oder Verpacken des Scanners niemals nass wird
  • Der Scanner darf nicht betrieben werden, während er an eine externe Stromversorgung angeschlossen ist. Das Netzkabel könnte durch den sich drehenden Scanner beschädigt werden
  • Verwenden Sie keine Teile, die nicht von FARO bereitgestellt oder empfohlen wurden
  • Instandhaltung und Reparaturen dürfen nur durch geschultes Servicepersonal erfolgen, das von FARO zugelassen wurde. Trennen Sie das Produkt vom Netz, entfernen Sie die Batterie und überlassen Sie die Wartungsarbeiten qualifiziertem Wartungspersonal unter den folgenden Bedingungen:
    • Das Netzkabel oder der Netzstecker ist beschädigt
    • Das Produkt war Regen, Wasser oder anderen Flüssigkeiten ausgesetzt
    • Das Produkt wurde fallengelassen oder anderweitig beschädigt
    • Es sind Objekte auf das Produkt gefallen
    • Das Produkt funktioniert nicht normal, wenn die Betriebsanweisungen befolgt werden
    • Die Leistung des Produkts hat sich stark verändert
    • Das erforderliche Wartungs- oder Kalibrierungsdatum wurde erreicht

Informationen zur Augensicherheit

Focus Premium

  • Der Focus Premium ist als LASERPRODUKT DER KLASSE 1 gemäß IEC 60825-1:2014 (Hrsg. 3) eingestuft. Er erfüllt die Anforderungen gemäß 21 CFR 1040.10 und 1040.11 mit Ausnahme der Konformität mit IEC 60825-1 Ed. 3, wie in der Laser-Mitteilung Nr. 56 vom 8. Mai 2019 beschrieben.
  • Der Laserscanner ist unter vernünftigerweise vorhersehbaren Betriebsbedingungen sicher. Die maximal zulässige Exposition (maximum permissible exposure – MPE) darf nicht überschritten werden. Er stellt keine Gefahr für die Augen dar, wenn er unter Einhaltung der Anweisungen aus diesem Benutzerhandbuch betrieben und gewartet wird.

FocusM und FocusS

  • Die Geräte FARO® FocusM und FocusS arbeiten mit einem Laser der Klasse 1. Klicken Sie hier, um die Dokumentation der Expertenklassifizierung und -zertifizierung gemäß den Normen IEC 60825-1 Ed. 2.0 (2007) und Ed. 3.0 (2014) herunterzuladen.
  • Der Laserscanner ist unter vernünftigerweise vorhersehbaren Betriebsbedingungen sicher. Die maximal zulässige Exposition (maximum permissible exposure – MPE) darf nicht überschritten werden. Er stellt keine Gefahr für die Augen dar, wenn er unter Einhaltung der Anweisungen aus diesem Benutzerhandbuch betrieben und gewartet wird.

Focus3D X

  • Der Laserscanner erzeugt einen unsichtbaren Laserstrahl mit einer Wellenlänge von 1550nm. Die vom Strahl ausgesendete Energie liegt unter 500mW. Die Strahldivergenz liegt normalerweise bei 0,27mrad (0,015°). Er ist gemäß IEC 60825- 1:2007 in die Laserklasse 1 eingestuft: Sicherheit von Laserprodukten. Teil 1: Klassifizierung von Anlagen und Anforderungen; Ausgabe 2.0 
  • Der Scanner ist unter vernünftigerweise vorhersehbaren Betriebsbedingungen sicher. Die maximal zulässige Exposition (maximum permissible exposure – MPE) darf nicht überschritten werden. Er stellt keine Gefahr für die Augen dar, wenn er unter Einhaltung der Anweisungen aus diesem Benutzerhandbuch betrieben und gewartet wird.

Focus3D 

  • Der Focus3D Laserscanner erzeugt einen unsichtbaren Laserstrahl mit einer Wellenlänge von 905nm. Die durchschnittliche Laserleistung beträgt maximal 20 mW, und die Strahldivergenz liegt typischerweise bei 0,19 mrad (0,011°). Gemäß der Norm IEC 60825-1:2007, Ed 2.0 ist der Scanner als Lasersystem der Klasse 3R eingestuft, und der direkte Blick in den Strahl kann für die Augen gefährlich sein, wenn in einem Bereich um das Lasersystem Klasse 3R gearbeitet wird, in dem die festgelegten Expositionsgrenzen überschritten werden
  • Der Laserscanner ist jedoch biophysiologisch augensicher. Eine Überschreitung der Expositionsgrenzwerte bedeutet nicht unbedingt, dass ein tatsächliches Verletzungsrisiko besteht. Laut einer Studie von Professor Schulmeister, einem weltweiten Experten im Bereich Lasersicherheit, besteht kein medizinisches Risiko für die Augen durch den Laser, selbst wenn man näher als der Sicherheitsabstand ist
  • Nichtsdestotrotz besagt die Norm IEC 60285-1 Ed. 2.0, dass, falls gesetzlich vorgeschrieben, eine Schutzbrille getragen werden muss, wenn sich Benutzer näher als der von unserem Scanner angezeigte Augensicherheitsabstand befinden, je nach den Vorschriften des jeweiligen Landes oder der Gesetzgebung zur Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Damit der Benutzer den Lasergefährdungsbereich (nominal ocular hazard area – NOHA) um den Scanner herum erkennen kann, in dem die festgelegten Expositionsgrenzwerte überschritten werden, zeigt die Steuerungssoftware des Scanners den tatsächlich gültigen Augensicherheitsabstand (nominal ocular hazard distance – NOHD) an. Der resultierende NOHA, der den Scanner umgibt, kann als ein Zylinder entlang der Z-Drehachse des Scanners beschrieben werden, wobei der radiale NOHD dem Radius des Zylinders entspricht und der axiale NOHD der Mittellinie, die aus dem Zentrum des Scanner-Spiegels kommt.


kA270000000Ce7uCAC_en_US_1_0.jpeg

Sowohl der axiale als auch der radiale NOHD sind abhängig von der gewünschten Scanauflösung und -qualität. Nachstehend finden Sie den axialen und radialen NOHD (in Metern), die Wiederholrate und die Impulsdauer für alle verfügbaren Auflösungs- und Qualitätskombinationen.

kA270000000Ce7uCAC_en_US_1_1.jpeg


kA270000000Ce7uCAC_en_US_1_2.jpeg

Bei der Arbeit mit dem Focus3D sollten Sie die folgenden Laserschutzmaßnahmen beachten:

  • WARNUNG: In diesem Produkt wird ein Lasersystem verwendet. Um eine direkte Einwirkung des Laserstrahls zu vermeiden, versuchen Sie nicht, das Gehäuse zu öffnen
  • WARNUNG: Die Verwendung von Bedienelementen oder Einstellungen oder die Durchführung von Verfahren, die nicht in diesem Handbuch beschrieben sind, kann zu einer gefährlichen Strahlenexposition führen
  • Vermeiden Sie es, in Richtung des Lasers zu schauen. Vermeiden Sie die direkte Einwirkung auf die Augen, starren Sie nicht in den Laserstrahl und richten Sie ihn nicht auf andere Personen
  • Schauen Sie mit optischen Instrumenten nicht direkt in den Laserstrahl
  • Stellen Sie keine Spiegel oder Gegenstände mit reflektierender Oberfläche in den Strahl. Die genannten Sicherheitsmaßnahmen gelten auch für den reflektierten Laserstrahl
  • Der Scanner sollte nur von geschultem Personal bedient werden
  • Der Kunde sollte die ordnungsgemäße Funktion des gelieferten Scanners in regelmäßigen Abständen prüfen, die einen Zeitraum von maximal einem Jahr nicht überschreiten dürfen, was durch den Kundendienst im Rahmen des jährlichen Wartungs- und Zertifizierungsdienstes erfolgen kann. Sie sollten die Verwendung des Scanners sofort einstellen, wenn ein Fehler festgestellt wird
  • Beachten Sie die Sicherheitsvorkehrungen und Kontrollmaßnahmen, die in der Norm IEC 60825-1:2007, Ed 2.0 festgelegt sind. Beachten Sie auch Unterschiede zu den genannten Sicherheitsvorkehrungen und Kontrollmaßnahmen, die in nationalen oder regionalen Publikationen bestehen können. Je nach nationalen Vorschriften oder Arbeitsschutzbestimmungen können weitere Laserschutzmaßnahmen erforderlich sein, z. B:
    • Personen, die in Entfernungen arbeiten, die kürzer als der NOHD sind, müssen eine Laserschutzbrille tragen
    • Verhindern Sie, dass Personen ohne Laserschutzbrille den NOHA-Bereich betreten (z. B. durch einen Sicherheitszaun)
    • Der NOHA-Bereich sollte mit entsprechenden Laserwarnschildern versehen und abgegrenzt werden
    • Unternehmen, die Lasersystemen der Klasse 3R verwenden, müssen einen Laserschutzbeauftragten benennen

HINWEIS: Die genannten Laserschutzmaßnahmen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Informationen zu den erforderlichen Laserschutzmaßnahmen bei der Arbeit mit Lasersystemen der Klasse 3R finden Sie in Ihren nationalen Vorschriften und Gesetzen. Wenn Sie mit einer Laserschutzbrille arbeiten, muss diese auf den jeweiligen Lasertyp abgestimmt sein. Verwenden Sie für den Focus3D eine Schutzbrille, die für DI 800-980 L5 oder höher spezifiziert ist. D steht für den kontinuierlichen Lasermodus, I für den gepulsten Lasermodus, 800- 980 beschreibt die Laserwellenlänge und L5 ist die L-Klassifizierung, die das Schutzniveau für bestimmte Wellenlängenbereiche angibt. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Laserschutzbeauftragten.

Gemäß IEC 60825-1:2007, Ed 2.0, ist der Focus3D mit den folgenden Laserzeichen ausgestattet:

kA270000000Ce7uCAC_en_US_1_3.jpeg kA270000000Ce7uCAC_en_US_1_4.jpeg


Der Focus3D bleibt innerhalb der Grenzen der Laserklasse 1, wenn alle Anweisungen dieses Handbuchs befolgt werden, insbesondere wenn niemand den NOHD-Bereich ohne Laserschutzbrille betreten darf.

Spezifikationen der Laserschutzbrille, die mit dem Focus3D geliefert wird

Die Laserschutzbrille (Artikelnummer ACCSS6003 oder ACCSS6004), die mit den Focus3D Modellen 20/120 und S20/S120 geliefert wird, ist aus Polycarbonat gefertigt. Die Schutzbrille ist für Laserprodukte ab DI 800-980 L5 spezifiziert, wobei D für den Dauerstrichlaser-Modus, I für den gepulsten Laser-Modus und 800-980 für die Laserwellenlänge steht. L5 ist die L-Einstufung, die das Schutzniveau für bestimmte Wellenlängenbereiche angibt.

Für die Verwendung der folgenden älteren Laserscanner ist in der Regel eine Schutzbrille erforderlich:

  • LS 420HE/840HE/880HE
  • Photon 20/80/120
  • Focus 3D 20/120
  • Focus 3D S20/S120

Vorsicht: Beachten Sie immer die Laserschutzrichtlinien, die in der Bedienungsanleitung des Laserscanners abgedruckt sind

Elektrische Sicherheit

  • Öffnen Sie das Gehäuse nicht: Sie können sich ernsthaft verletzen und das Produkt beschädigen, wodurch die Garantie beeinträchtigt wird. Es können gefährliche Hochspannungen im Inneren des Gehäuses vorhanden sein. Das Gehäuse sollte nur von qualifiziertem Servicepersonal geöffnet werden
  • Schieben Sie niemals Objekte durch Öffnungen in das Produkt hinein, da diese gefährliche Spannungspunkte berühren und für Kurzschlüsse sorgen können. Dies kann zu einem Brand, Stromschlag oder Produktschaden führen
  • Dieses Gerät ist nicht für den Einsatz in Wohngebieten vorgesehen und kann in solchen Umgebungen keinen angemessenen Schutz des Funkempfangs gewährleisten
  • Tauchen Sie den Scanner und sein Zubehör nicht in Wasser ein. Wenn Flüssigkeiten in das Produktgehäuse geraten, kann dies zu Schäden, Feuer und Stromschlägen führen
  • Dieses Produkt darf nur über die Netzanschlüsse oder Batterien versorgt werden, die von FARO bereitgestellt oder empfohlen wurden. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Leitungsspannung den Angaben des AC-Konverters entspricht. Falls Sie die Netzspannung in Ihrer Gegend nicht kennen, wenden Sie sich an Ihr Stromversorgungsunternehmen
  • Um Stromschläge zu vermeiden, verwenden Sie das Versorgungsgerät nur in trockenen Innenbereichen
  • Verwenden Sie den Scanner nicht in der Nähe von starken magnetischen oder elektrischen Feldern.

Mechanische Sicherheit

  • Die Spiegeleinheit rotiert mit hoher Geschwindigkeit während des Scans und eine kurze Zeit danach. Halten Sie Abstand zum Produkt, während sich der Spiegel dreht, und berühren Sie die drehbare Spiegeleinheit nicht mit Ihren Händen, Fingern, Haaren, Kleidungsstücken oder anderen Gegenständen, da sonst die Gefahr von Verletzungen und Schäden am Produkt besteht.
  • Der Scanner darf zum Einsatz nur auf flachen, stabilen Oberflächen platziert werden. Beim Umkippen des Scanners kann es zu Verletzungen kommen
  • Versuchen Sie niemals, den Scanner zu greifen, wenn das Stativ kippt. Greifen Sie stattdessen das Stativ
  • Verwenden Sie nur von FARO empfohlene Geräte und befolgen Sie die FARO Anweisungen zur Einrichtung
  • Öffnen Sie das Gehäuse nicht: Sie können sich ernsthaft verletzen und das Produkt beschädigen, wodurch die Garantie beeinträchtigt wird
  • Wenn Sie einen Wagen oder einen Stativwagen verwenden, bewegen Sie die Einrichtung mit besonderer Vorsicht. Bewegen Sie den Rollwagen niemals, indem Sie an den Netzkabeln ziehen. Das Schieben oder Ziehen des Wagens mit zu viel Kraft, plötzliche Stopps oder das Bewegen auf einer unebenen Oberfläche können zu Störungen der normalen Funktion des Scanners führen
  • Der Scanner dreht sich im Uhrzeigersinn um bis zu 360 Grad, wenn er einen Scanvorgang durchführt. Vergewissern Sie sich, dass der Scannerkopf frei rotieren kann und beim Scannen keine anderen Objekte berührt